Hier spielt die Musik!

Zwetschgenfest in Bühl am 8. September 2019

Die Wolken ließen bereits am vorangegangenen Samstag nichts gutes erahnen - und der kräftige Landregen am Sonntagmorgen erst recht nicht. Doch dadurch ließen wir uns ganz sicher nicht entmutigen. Die Fahrgemeinschaften waren organisiert, die Instrumente poliert, die Ventile geschmiert und die Uniformen präpariert! Also auf nach Bühl! So fuhren wir kurz nach dem vereinbarten Treffpunkt um 10 Uhr los in die Zwetschgenstadt mit dem traditionellen Umzug. Die Startzeit war ausreichend früh gewählt, damit wir uns auch entsprechend auf die Örtlichkeit einstellen konnten: nach kurzer Orientierungsphase in der Innenstadt fanden wir schnell das zentrale Festzelt. Draußen der bunte Vergnügungspark, drinnen die stimmungsvolle Atmosphäre mit schmissiger Blasmusik auf der Bühne und kräftigen Schmankerln auf den Tellern. Da waren sogar die Preise gewürzt! Gut gestärkt schlenderten wir dann gegen halb eins zur Startaufstellung. Gruppenfoto, kurzer Plausch mit den Umzugsnachbarn und ruckzuck ging‘s auch schon pünktlich um 14 Uhr los. Der Regen hatte rechtzeitig aufgehört und die Straßen waren prächtig gesäumt. Die einstudierten Stücke und vor allem die Marschierproben wirkten sich außerordentlich gut auf unser Gesamtbild nach außen hin aus. Das konnte sich wirklich sehen lassen. Höhepunkt war das Vorbeimarschieren an der Ehrentribüne, wobei wir auch vor den Fernsehkameras ein schneidiges Bild abgaben. Mit Stücken wie "Tiroler Bergsteigermarsch", "Silverbird" und natürlich "Hoch Badnerland" wurden die Zuschauer bestens unterhalten. Der Erfolg der Proben, die gute Laune und das Event als solches machten wirklich sehr viel Freude und sehr viel Appetit auf ein Wiederkommen im nächsten Jahr. Die positive Rückmeldung vom Veranstalter und die Einladung fürs nächste Jahr sind ein zusätzlicher Ansporn: wir kommen gerne wieder. Herzlicher Dank gilt nochmals den Musikern, unsrem Uli Herbst, dem "Däfeles-Mädl" Miriam und natürlich den Fahrern.