Musikverein Mörsch 1892 e. V.

Hier spielt die Musik

Fasenachts-Session 2023

 

Los gings natürlich wieder am Schmutzigen Donnerstag mit der "närrischen" Musikstunde. Ein paar schmissige Fasenachts-Hits wurden abschließend geprobt - natürlich auch im Kustüm.


Am Fasenachts-Sonntag trafen wir uns mittags an der Bernhardushalle und zogen los zum Maurer-Denkmal. Hier konnten wir unser neues Kostüm perfekt in Szene setzen, ganz nach dem Motto "Die Mörscher Maurer sind zurück und bauen voll auf Blasmusik".
Weiter ging's, nach einem Zwischenstopp Richtung Forchheim. Dort nahmen wir unseren Platz mit der Startnummer 8 ziemlich weit vorne im Zug ein. Ein liebevoll von Larissa gestalteter Wagen war auch mit dabei für wichtige Vorräte (Süßigkeiten und Getränke). Und mit Liedern wie dem Schneewalzer und - selbstverständlich - dem "Mörscher Maurer-Lied" brachten wir die Menschen am Straßenrand zum Schunkeln. Auf dem Rückweg gab's noch eine Zugabe vor dem Seniorenheim am Rösselsbrünnle, bei Hendrik und Nina eine Hocketse mit toller Bewirtung und nach einer letzten Station in der "Giebelstuben" bei Danjela und Bruno ließen wir den schönen Tag im "Akropolis" ausklingen.


Schlämpeln am Fasenachts-Dienstag
"Mein lieber Scholli - da war was los dies Jahr!" So oder so ähnlich könnte man das Schlämpeln zusammenfassen. Nicht nur, dass der Fasenachtsgott mit Sicherheit ein Mörscher sein muss. Nein, es waren auch unheimlich viele unserer Mitglieder und Freunde zu Hause anzutreffen. Einfach herrlich, es hat echt wieder sehr viel Spaß gemacht. Und das mal so ganz nebenher in Rekord-Dauer. Daher ein ganz großes Dankeschön für's "Zehnerle" und die Bewirtung an den Stationen bei Christine und Frank, Maritta und Klaus, Ilse und Karlheinz, Ella und Lothar, Bettina, Isolde und Eberhard, Helene und Marlene, Familie Schäfer (Südroh), Familie Würtz, Schorsch, Posaune-Sepp, Leni und Manfred und dem Hertzsch-Franz.